Rezension: Silberschwingen

Silberschwingen

- Erbin des Lichts

von Emily Bold

 

Informationen zum Buch:

Name: Silberschwingen - Erbin des Lichts
Band: 1
Autor: Emily Bold
Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag
Einband: Gebunden
Preis: 16,00 €
Seitenanzahl: 400
Erscheinungsdatum: 13. Februar 2017
ISBN: 978-3522505772




Inhalt:

Thorn ist jung, sportlich und liebt ihre Familie und ihre Freundinnen. Zusammen mit ihnen ist sie in der Leichtathletik-Staffel der Schule, wo sie regelmäßig Titel gewinnen. 
Auf dem Nachhauseweg hat sie beinahe einen Unfall mit einem der "Shades", Jungen ihrer Schule, die sich unnahbar und distanziert geben - und plötzlich ist alles anders. Thorn bekommt starke Rückenschmerzen und sieht geflügelte Wesen. Bald soll sie selbst eines sein, wie sie von dem Clan der Silberschwingen, eine uralte Spezies, erfährt.
Doch das ist für Thorn nicht besonders gut, da ihr Leben in Gefahr ist. Sie - ein Halbwesen - dürfte eigentlich gar nicht existieren und wird verfolgt, um getötet zu werden... 

Fantasy, Liebe, Freundschaft, Drama - ein guter Mix für ein gelungenes Jugendbuch! 

Meine Meinung:

Äußerlich hebt sich das Buch deutlich von anderen Werken ab und wirkt sehr mythisch. Auf mich wirkte das sehr ansprechend und nur vom Klappentext war ich nicht so ganz überzeugt. Ich denke, diesen hätte man treffender und auch spannender gestalten können.

Mit recht niedrigen Erwartungen habe ich mit dem Lesen des Buches begonnen und war sofort überrascht! 
Thorn wirkt sehr glaubwürdig, wenn auch scheinbar bei allen beliebt, aber führt ein authentisches Teenagerleben, mit dem man sich identifizieren kann.

Zu Beginn lernt der Leser die Protagonistin Thorn kennen und erfährt recht schnell etwas über ihre Interessen und ihr größtes Hobby - das Laufen. Neben ihren Freundinnen, die Thorn zu einer Party an ihrem Geburtstag überreden wollen, sind da natürlich auch noch Jungs. Doch die sind irgendwie merkwürdig, sehen aber eigentlich ganz gut aus.
Doch an diesem Tag geht es Thorn, aufgrund ihrer starken Rückenschmerzen gar nicht gut, sodass sie schließlich in einen kleinen Unfall mit einem dieser seltsamen Jungs gerät.

Plötzlich erfährt sie, dass sie ein geflügeltes Halbwesen ist, dass überhaupt nicht existieren dürfte und wird entführt! Bei einer Art Gericht wird sie überraschenderweise von ihrer Hinrichtung erlöst, allerdings erhebt stattdessen ein junger Silberschwinge Anspruch auf sie, der glaubt über sie bestimmen zu können. Währenddessen sitzt ihr Freund im Gefägnis und wird gefoltert.

Ein Kampf um Leben und Tod, Freund oder Feind beginnt! 

Die Geschichte wird zum Großteil aus der Sicht von Thorn erzählt, unterbrochen von einigen Stellen, aus der Sicht des jungen Silberschwingens, der dabei ist, Clanoberhaupt zu werden. 
Die Kapitel sind sehr übersichtlich und so gut zu lesen, sodass man auch nicht durcheinander kommt, wenn man eine Lesepause einlegt.

Wie schon erwähnt, ist Thorn für mich eine überzeugende und starke Protagonistin, bei der mir jedoch einige Widersprüchlichkeiten aufgefallen sind, die für die Geschichte aber nicht weiter von Belang sind. Im Gegenteil, sie geben der Handlung Schwung und unerwartete Wendungen, sodass ich mich beim Lesen immer überraschen lassen durfte. 
Die Dialoge zwischen den Personen finde ich auch echt klasse, sie sind frisch und humorvoll, sodass es Spaß macht diesen zu begegnen. 

Was ich noch besonders positiv hervorheben möchte, ist dass Thorn *Achtung Spoiler* mich insofern überzeugt, dass sie dieses "Du bist ein magisches Wesen" nicht sofort überzeugt und sie sich verwandelt und alles Friede-Freude-Eierkuchen ist, sondern dass sie tatsächlich sehr realistisch reagiert. (Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht, aber davon war ich echt begeistert!)


Fazit:
Ein tolles Jugendbuch, ideal für alle die Feen, Elfen und das typische Young -/ New Adult - Genre lieben, mit kleinen Kritikpunkten. Allerdings überzeugt mich das ganze Buch dermaßen, dass es folgende Bewertung erhält:


💙💙💙💙🎵 /💙💙💙💙💙
(4,5 von 5 Sternen) 

Beliebte Posts