Rezension: Ventura Saga Band 2

Ventura-Saga 2

- Wir zwei in neuen Welten

von Kate Ling

 

Informationen zum Buch:


Name: Ventura-Saga: Wir zwei in neuen Welten
Autor: Kate Ling
Reihe: Ventura-Saga
Band: 2
Verlag: One
Einband: ebook
Preis: 12,99 €
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsdatum: 26. Januar 2018
ISBN: 978-3846600634



Inhalt:

Seren, Dom und zwei weiteren Jugendlichen ist es gelungen von der Ventura zu fliehen. Weit entfernt konnten sie sich auf den Planeten Huxley-3 retten. All die Dinge wie Regen, Sonnenschein und Meer, die sie sonst nur aus Filmen kennen, erleben sie jetzt am eigenen Leib. Seren ist fasziniert von all den neuen Dingen, doch die Jugendlichen müssen sich auf das Überleben konzentrieren. 
Doch wird es ihnen gelingen zu überleben? Und wird die Liebe zwischen Seren und Dom überstehen?


  
Meine Meinung:

Der zweite Teil der Ventura-Saga!

Das Cover gefällt mir sehr gut, es hat auf eine magische harmonische Wirkung. mit dem Titel konnte ich nicht sehr viel anfangen, aber als ich mich über die Reihe informiert habe, fande ich das Thema sehr ansprechend. Darum freue ich mich, dieses Buch lesen zu können.

Die Handlung beginnt mit einer Einführung in die Geschichte, wo der Leser erfährt, was den Jugendlichen widerfahren ist. Mitten im All auf der Ventura, haben sie ein streng geplantes Leben geführt und haben die Erde nie gesehen, geschweige denn die Ventura je verlassen.
Doch nach der abenteuerllichen Flucht und Ankunft auf dem fremden Planeten Huxley-3, ist plötzlich nichts mehr klar strukturiert. Vielmehr noch, Seren und ihre große Liebe Dom, sowie ihre Freunde Mari und Ezra müssen hart um ihr Überleben kämpfen. 

Als die Jugendlichen plötzlich Hinweise auf weitere Lebenszeichen entdecken, überschlagen sich die Ereignisse. Seren und Ezra verletzen sich und ihre Liebe zu Dom wird auf eine harte Probe gestellt.
Werden sie es schaffen zu überleben und die Liebe aufrecht zu erhalten?

Die Geschichte wird aus der Sicht von Seren erzählt, sodass man ihre Eindrücke und Gefühle als Leser erlebt. Obwohl ich den ersten Teil nicht gelesen habe, bin ich ganz gut in die Handlung hinein gekommen. Das Thema mit Weltraum und neues Leben finde ich sehr faszinierend. Umso enttäuschter war ich, als ich bemerkte, dass die Handlung lange nicht auf den Punkt kam und es erst relativ am Ende spannend wurde. 

Mir kam es so vor, als würde die Geschichte lange nicht auf den Punkt kommen, was mich dazu gebracht hat zu fragen: Worum es eigentlich geht und worauf die Geschichte hinaus laufen soll? Als ich es endlich erfahren habe, fande ich den weiteren Verlauf recht gelungen, teilweise etwas verwirrend. 

Fazit:
Nach dem anfänglich zähen Beginn, nimmt die Geschichte einen sehr interessanten und spannenden Lauf. Ich fande es nur etwas schade, dass das Thema rund um den Weltraum nicht mehr so thematisiert wurde. 
Trotzdem ist die Geschichte sehr lesenswert, obwohl es sicherlich von Vorteil ist, den ersten Teil zu kennen ;)


💙💙💙 🎵 /💙💙💙💙💙
(3,5 von 5 Sternen) 

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogtour - Tag 3

Rezension: Arda und der Spuk von Tegel

Rezension: Arrangierte Ehe